Freitag, 29. Januar 2016

Erste Frühlingsboten im Ahrtal

An manchen Stellen zeigen sich schon die ersten Frühlingsboten.

Da ich zurzeit an meinem nächsten Manuskript sitze, gibt es gerade nicht so regelmäßig neue "Ahrtalgeschichten". Aber bald wieder ...

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.


Donnerstag, 21. Januar 2016

Tauwetter im Ahrtal

 
Es beginnt zu tauen. Deshalb haben wir heute noch einmal etwas höhere Gefilde aufgesucht. Rund um Ramersbach liegt noch ein wenig Schnee. 
 
 

Interessant waren die vielen Spuren der verschiedensten Wildtiere: Dachs (s. Foto), Reh, Wildschwein, Kaninchen, Fuchs ... 
 
 

Sonntag, 10. Januar 2016

Januar-Sonnen-Sonntag: Rund um Mayschoß

Heute Morgen schüttete es noch aus Eimern und dann war sie plötzlich da: Die Sonne und mit ihr ein tiefblauer Himmel.
Unsere Wanderung führte uns rund um Mayschoß. Die Wölkchen zogen schnell über den Himmel. 




Der Fels mit den Resten der Saffenburg wirkte im Gegenlicht dramatisch.
 


Die Luft war frühlingshaft und unglaublich, aber wahr: Wir sahen Eidechsen, die sich sonnten. Im Januar!


Immer begleitete uns die Pfarrkirche St. Nikolaus und St. Rochus. 





Wer sich über Mayschoß und seine Geschichte informieren möchte: Lest dazu bitte die Entdeckungen 30 und 31 in meinem Buch: Karin Joachim, 50 Entdeckungen im Ahrtal.



#Ahrtal #50EntdeckungenimAhrtal #Mayschoss






Dienstag, 5. Januar 2016

Trauer um den Künstler Peter K. Gabrian

Wir trauern um den Künstler Peter K. Gabrian.

Am 24. Dezember 2015 verstarb der 1922 in Offenbach am Main geborene Porträt- und Landschaftsmaler Peter Gabrian nach einem langen, bewegten Leben in Bad Bodendorf.
Bis kurz vor seinem Tod lebte und arbeitete er in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Auf seinen Spaziergängen an der Ahr begegnete ich ihm häufiger und die Gespräche mit ihm haben mich tief berührt.

Peter Gabrian kehrte schwer verwundet aus dem Winterkrieg in Finnisch-Lappland zurück und besuchte von 1949 bis 1951 die Werbefachschule der Universität Bonn. Bis in die 1970er Jahre lebte er in Holzlar. Weitere Stationen: Bachem (Ortsteil von Bad Neuenahr-Ahrweiler), Bodensee, Eifel (Spessart). Trotz der Kriegserlebnisse schlug sein Künstlerherz zeitlebens für Finnland. Die finnische Landschaft taucht in zahlreichen seiner Werke auf. So wurde er als „Maler der Mitternachtssonne“ bezeichnet. Auch war er im deutsch-finnischen Kulturaustausch (u.a. Mitglied der Deutsch-Finnischen Gesellschaft) überaus aktiv.
 

Bekannt sind viele seine Werke, neben den finnischen Landschaften auch Eifelbilder sowie Porträts vieler Persönlichkeiten. Seine Werke wurden im In- und Ausland in über 80 Einzelausstellungen und 120 Ausstellungsbeteiligungen gezeigt.

Eine Künstlerpersönlichkeit hat sich für immer verabschiedet.

www.gabrian-kunstmaler.de



#PeterK.Gabrian #Finnland  #Maler #MalerderMitternachtssonne #Eifelmaler #Politikerportäts