Mittwoch, 30. Dezember 2015

Welches ist euer 2015er Lieblingsfoto aus meinem Blog?

Welches dieser Fotos, die aus meinen diesjährigen Blogartikeln stammen, gefällt euch besonders gut?

Schreibt einfach den Buchstaben aus der Bildzeile in euren Kommentar. 
Gerne könnt ihr mir auch mitteilen, warum. Verbindet ihr selbst mit dem Ort eine besondere Erinnerung? Mehrfachnennungen sind möglich.
Ich freue mich auf euer Feedback. 


A
B
C

D

E
F



H


I
J

 
K
L



Freitag, 18. Dezember 2015

4. Adventswochenende in Ahrweiler


 
Das letzte Weihnachtsmarkt-Wochenende in Ahrweiler beginnt.
Die Temperaturen sind wahrlich frühlingshaft. 
Hier zu sehen: das Ahrtor, eines der vier noch erhaltenen mittelalterlichen Stadttore. Der Blick schweift durch das Tor in die Ahrhutstraße. 


#ahrweiler #weihnachtsmarkt
 

Dienstag, 15. Dezember 2015

Historische Krippe in Bad Neuenahr



Eine alte Krippe aus dem Jahr 1892 ist in der Wadenheimer Kreuzigungskapelle zu bewundern. 




Die lange „vergessene“ Krippe wurde seit Mitte der 1990er Jahre zu Weihnachten von Rentnern des Bürgervereins Beul St. Willibrord e.V. zunächst in der ehemaligen Bad Neuenahrer Pfarrkirche St. Willibrord aufgebaut, nun in der Kreuzigungskapelle gegenüber dem Alten Rathaus am Alter Markt.


Sonntag, 6. Dezember 2015

Grüße zum Nikolaustag


Mit diesem Foto des festlich geschmückten Bachemer Backes (Backhaus, 1650) 
wünsche ich euch 
einen schönen Nikolaustag und einen gemütlichen 2. Advent.


 

Samstag, 5. Dezember 2015

Samstag rund um Heimersheim

Heute haben wir eine kleine Runde rund um Heimersheim gedreht.
Es ging ein Stück über den AhrSteig zur XXL Bank mit schönen Ausblicken auf die Landskrone, Green, Ehlingen, Lohrsdorf. 




 
Am Wegesrand blühten in den Hecken die Brombeeren - im Dezember! 



Und zum Schluß fand noch ein Contest statt: Wer ist das schönste Schaf ... 



Wir wünschen euch ein schönes Wochenende! 


Donnerstag, 3. Dezember 2015

Im Dezember rund um die Saffenburg

Heute habe ich den Schreibtisch Schreibtisch sein lassen, denn die Sonne schien so verlockend. Es ist ein wahrer Luxus, wenn man dort wohnt, wo andere Urlaub machen.
Also: Wanderschuhe angezogen, den Hund geschnappt und auf zur Saffenburg in Mayschoß.
 

Vom Tal aus geht es durch die Weinberge schnell in die Höhe. 

Unter uns die Ahr, der Blick ringsum ist im winterlichen Sonnenlicht wegen der tollen Schatten richtig aufregend. 

Im Hintergrund die markante Formation der Guckley (Basaltkegel). 




 Die Trauben werden ja wohl kaum noch reif ... oder doch? 


Alles überthront der 252 m hohe Burgberg. Die Saffenburg geht auf das 11. Jahrhundert zurück und bestand bis 1704.

Gut zu erkennen sind auch heute noch die drei Abschnitte von Ober-, Mittel- und Unterburg. 



Am Wegesrand leuchten immer wieder fröhliche Farbtupfertypische Winterblüher  ;-) 

Überhaupt: je höher man kommt, desto mediterraner mutet die Vegatation an ... Und flugs flog tatsächlich noch ein Schmetterling an mir vorbei! 












Ein wunderbarer Blick in Richtung Rech. 
Sieht das nach Wintertristess aus? 












Oben! 

Vom Bergplateau hat man die beste Rundumsicht. Der Berg ist als Schatten am rechten Bildrand zu sehen.

Das ist Mayschoß mit seiner Pfarrkirche, in der sich das Grabmal der Gräfin Katharina von der Marck befindet. 







Wichtige Hinweise: 
Die steinernen Treppen zum Plateau wackeln teilweise. Auch für Hunde ist der Auf- und Abstieg in diesem Bereich nicht ganz ungefährlich. 
Der Parkplatz rechts vom Bahnhof, der von Wanderern gerne genutzt wird, ist neuerdings gebührenpflichtig. 
Auch ganz neu: An der Saffenburg läuft der Ahrsteigverbindungsweg entlang (gekennzeichnet mit AV).

Lektüretipp: Mein Buch "50 Entdeckungen im Ahrtal". Da schreibe ich ausführlich über die Geschicke der Saffenburg.


#wandern #Ahrtal #Saffenburg